Ihr Zahnarzt in Vilshofen

Parodontitis-Behandlung

in der Zahnarztpraxis Dr. Eva-Maria Sänger

Eine Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Zunächst entzündet sich das Zahnfleisch, dann der Faserapparat rings um die Zahnwurzel bis hin zum Knochen.

Im weiteren Verlauf schwindet der Kieferknochen und es entstehen Zahnfleischtaschen, in denen sich noch mehr Bakterien und Beläge ansammeln. Im schlimmsten Fall kommt es zum Zahnverlust.

Eine Parodontitis entsteht vor allem durch bakterielle Zahnbeläge, ausgelöst durch unzureichende Mundhygiene. Auch hormonelle und genetische Faktoren, Rauchen oder eine Erkrankung wie Diabetes begünstigen eine Parodontitis. Zudem fördert eine Parodontitis Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Erste Anzeichen sind Zahnfleischbluten oder Mundgeruch. Da diese Symptome meist schmerzfrei sind, werden sie nicht so häufig beachtet.

Eine Parodontitis-Behandlung läuft in mehreren Schritten ab. Zuerst werden bei einer professionellen Zahnreinigung die Zähne von harten und weichen Belägen befreit, im weiteren Verlauf werden kariöse Zähne gefüllt, überstehende Füllungsränder geglättet und Störkontakte entfernt. Dadurch soll Ihnen eine gute häusliche Mundhygiene ermöglicht werden.

In der eigentlichen Parodontitisbehandlung reinigen wir gründlich in schmerzfreien Sitzungen Ihre Zahnfleischtaschen in der Tiefe. In fortgeschrittenen Stadien einer Parodontitis kann ein chirurgisches Vorgehen notwendig werden. Dabei werden – ebenso in örtlicher Betäubung – die Wurzeloberflächen unter Sicht gereinigt.

Für den langfristigen Erfolg der Parodontitis-Behandlung ist die Nachsorge enorm wichtig, um einer erneuten Erkrankung vorzubeugen und das gesunde Fundament zu erhalten.

NAVIGATION